Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!

5 Tipps wie Sie verkaufsstarke Werbetexte schreiben

Werbetexte? Mailings? Werbebriefe? Verkaufsstarke Werbetexte? Das braucht doch heute kein Mensch mehr. Heute gibt es Facebook Messenger, Whatsapp, Instagramm, Social media, das zählt heute.

Denkste. Auch in Zeiten von E-Mail und sozialen Netzwerken spielen verkaufsstarke Werbetexte eine große Rolle. Sie können sowohl für die Kundengewinnung als auch für die Kundenbindung erfolgreich eingesetzt werden.

Sie können zielgerichtet an den Geschäftsführer oder Vertriebsleiter eines Unternehmens in Form eines Mailings – auch Werbebrief genannt – gesendet werden. Wenn Sie auf das Briefkuvert eine aussagekräftige Headline und Ihr Firmenlogo aufdrucken, ist die Chance groß, dass der Brief geöffnet und gelesen wird. 

Wenn der Brief erst einmal geöffnet wird, haben Sie die erste Hürde schon übersprungen. Nun kommt es darauf an, wie der Brief geschrieben ist. Er soll ja beim Leser eine Handlung auslösen, nämlich bei Ihnen zu kaufen. Hier sind 5  leicht umsetzbare Tipps, wie Sie verkaufsstarke Werbetexte schreiben. 

 

1. Nehmen Sie beim Werbetexten die Sicht des Lesers/Kunden ein!

Sie schreiben den verkaufsstarken Werbetext nur für den Leser. Ihn wollen Sie noch stärker an das Unternehmen binden oder zu einem neuen Kunden machen.

Also: Schreiben Sie aus der Sicht des Lesers. Schreiben Sie so, dass im Kopf des Lesers ein Film abläuft. Etwa so: „Wenn ich dieses Produkt kaufe, löst es mein Problem …“

Erklären Sie ihm ganz genau, dass Ihr Produkt die Lösung für sein Problem ist. Dazu zeigen Sie ihm alle Vorteile Ihres Produktes. Denn nur das interessiert den Leser, weniger die Eigenschaften des Produkts.

Also nicht: „Unser Motor ist aufgrund seiner Bauart sehr sparsam“, …

… sondern: „Unser Motor verbraucht im Durchschnitt 30 % weniger Benzin als der bislang sparsamste Motor“. Beschreiben Sie ihm in dieser Deutlichkeit alle Vorteile.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt:

Wie kann ich beim Werbetexten die Sicht des Kunden/Lesers einnehmen? Das ist ganz einfach.

Stellen Sie sich folgende Szene vor:

Verkaufsstarke Werbetexte im Cafe. Bildquelle: pixabay

Verkaufsstarke Werbetexte im Cafe. Bildquelle: pixabay

Sie verabreden sich mit Ihrem Kunden in einem gemütlichen Cafe. Sie genießen einen köstlichen Cappuccino und ein süßes Stückchen. Und jetzt fangen Sie an zu reden und erzählen Ihrem Kunden von Ihrem neuesten Produkt.

Was würden Sie ihm erzählen? Welche Worte würden Sie benutzen? 

Natürlich Ihre Alltagssprache. Nicht hochtrabend. Keine Fremdwörter. Keine langen Sätze. Sondern ganz natürlich reden. 

So natürlich sollte Ihr Werbetext oder Ihr Werbebrief klingen. 

Ist das schwer? Nicht wirklich. Also, wann immer Sie Ihrem Kunden zukünftig schreiben, versetzen Sie sich in die Cafe-Szene und schlüpfen Sie in den Kopf des Lesers. 

 

2. Beantworten Sie im Werbebrief alle möglichen Einwände

Ist doch klar: Wenn Sie so gemütlich im Cafe sitzen und erzählen, kommen Rückfragen.

  • „Können Sie das noch einmal erklären.“
  • „Das habe ich noch nicht verstanden.“
  • „Das geht doch gar nicht.“

Und dann erklären Sie es noch einmal. Und entkräften einen Einwand nach dem anderen.

Ist das kompliziert? Nein, nicht wirklich.

Bevor der Leser mit einem Einwand kommt, haben Sie ihn schon beantwortet. Erledigt. 

Merken Sie was? Der Werbebrief ist nichts anderes als ein Verkaufsgespräch, das Sie bereits zu Ende gedacht haben.

Je besser Sie das Verkaufsgespräch im Voraus denken können, desto mehr fallen Ihnen mögliche Einwände des Lesers ein.

Allerdings gibt es einen riesengroßen Unterschied zum Verkaufsgespräch. Da müssen Sie vor Ort präsent sein – oder Ihre Verkäufer. 

Beim Mailing ist das ganz anders. Das müssen Sie nur ein einziges Mal erstellen. 

 

3. Verkaufsstarke Werbetexte: Schreiben Sie einfach!

„Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.“ Albert Einstein

Bingo, das gilt auch für Ihre Mailings und Werbebriefe. Kompliziert kann doch jeder, stimmt´s?

Doch versteht das jemand? Vor allem: verstehen das Ihre Kunden?

Kaum jemand nimmt sich heute die Zeit, einen Werbebrief intensiv zu lesen. Innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde entscheidet der Leser, ob er weiter liest. Je einfacher Sie schreiben, desto leichter fällt ihm das Lesen. Schreiben Sie kurze, klare Sätze. Vermeiden Sie auf jeden Fall Fremdwörter.

Denn es geht ja nicht um einen Schreibwettbewerb. Ihr Werbetext hat nur eine Aufgabe:

Er soll den Leser zu einer Handlung auffordern und ihn als Kunden gewinnen oder ihn noch stärker an das Unternehmen zu binden.

 

4. Werbetexte mit Storytelling sind unschlagbar

Werbetexte mit Storytelling. Bildquelle: pixabay

Werbetexte mit Storytelling. Bildquelle: pixabay

Wir alle lieben Geschichten, stimmt´s? Wir alle erinnern uns noch an Geschichten, die wir in der Kindheit gehört haben. Warum ist das so? 

Geschichten …

  • erzeugen Bilder in unserem Gehirn.
  • erzeugen Emotionen.
  • bleiben viel länger im Gedächtnis.
  • sind einfach zu verstehen.

Entscheidend bei guten Storys ist jedoch: Wir identifizieren uns mit ihnen, wir fühlen uns mittendrin. Deshalb faszinieren sie uns. Beobachten Sie sich mal, wenn Sie einen spannenden Film schauen. Sie werden immer mit einer Person aus dem Film sympathisieren. 

Deshalb: Bauen Sie Storytelling in Ihre Werbetexte ein!

 

5. Schließen Sie den Werbetext mit einem klaren Angebot

Verdichten Sie am Ende alles auf einen Punkt. Fordern Sie den Leser zu einer klaren Handlung auf.

  • „Rufen Sie jetzt an!“
  • „Antworten Sie jetzt auf diese Mail!“
  • „Klicken Sie jetzt auf Herunterladen!“
  • „Fordern Sie jetzt Ihr Muster an!“

Unterbreiten Sie ein Angebot! Setzen Sie eine definierte Frist, um einen gewissen Druck aufzubauen. Und vergessen Sie nicht das PS.

Das ist sehr wichtig. Denn neben der Headline schauen die meisten Leser auf das PS. Dort können Sie noch auf ein Alternativangebot hinweisen.

Und nun: Viel Erfolg!


» Übrigens, hier finden Sie Beispiele erfolgreicher Werbetexte, die ich für meine Kunden geschrieben habe. 


Und jetzt? Was halten Sie davon, wenn ich Ihre Webseite einem kostenlosen Werbetext-Check unterziehe? Hier geht´s zum kostenlosen Werbetext-Check!


MEIN ANGEBOT:

Ich schreibe den Text für SIE! Gerne helfe ich Ihnen. Rufen Sie mich an unter Tel. 06268-2110016 oder mailen Sie mir an: guenter.heini@ihr-text-coach.de oder tragen Sie sich in dieses Formular ein. Ich melde mich umgehend. 


Mit diesem Eintrag stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Ihrer Fragen erhoben und verarbeitet werden.

 

Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!
Von | 2018-12-05T09:58:26+00:00 3. September 2012|BLOG, Werbetexte|Kommentare deaktiviert für Wie Sie verkaufsstarke Werbetexte schreiben

Über den Autor:

Günter W. Heini hilft seit über 25 Jahren kleinen und mittelständischen Kunden mehr Wachstum zu erzielen. Er war über 20 Jahre im internationalen Vertrieb und Marketing (als Dipl.-Ing. Maschinenbau) in führenden Positionen tätig. Und arbeitet heute als selbstständiger Verkaufs- und Werbetexter und Vertriebsconsultant. Mit seiner Erfahrung hilft er die Marketing- und Vertriebsprozesse seiner Kunden zu optimieren.