Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!

Überzeugende Headline für mehr Conversion: Hier sind die 31 besten Tipps!

Inhaltsverzeichnis

Wussten Sie, dass eine hypnotische Headline darüber entscheidet, ob der Leser weiterliest oder aufhört zu lesen. Eine der bekanntesten Werbetexter (David Ogilvy) überhaupt formuliert es so:

„Es findet immer ein Verkauf statt. Entweder Sie verkaufen dem Kunden Ihr Produkt. Oder der Kunde verkauft Ihnen sein Nein“.

Weil Werbetexter um die enorme Bedeutung einer Headline wissen, arbeiten sie manchmal tagelang daran. Denn Sie wissen: wenn die Headline funktioniert, dann funktioniert auch der Text.

Mit anderen Worten: Wenn Sie gut verkaufen wollen, brauchen Sie eine perfekte Headline. Auf der anderen Seite nützt die beste Story nichts, wenn der Leser schon bei der Headline einschläft.

Vielleicht finden Sie es ungerecht, aber das ist leider eine Tatsache: Im Durchschnitt lesen acht von zehn Lesern Ihre Headline, aber nur zwei von zehn lesen den Rest. Was sagt das über Qualität der Headlines aus? Nichts Gutes.

Für Sie oder Ihren Werbetexter heißt das: Die Headline muss eine magnetische Wirkung ausüben und ein überzeugendes Versprechen aussprechen.

Jedes Element in Ihrem Verkaufstext hat nur einen Zweck: Dass der nächste Satz gelesen wird. Wenn bereits die Headline zu wenig Anziehungskraft ausstrahlt, wird der Rest Ihres Textes gar nicht gelesen. Selbst wenn es der beste Text ist, der jemals geschrieben wurde.

Was bedeutet das für Sie? Texten Sie 30 oder noch mehr Headlines. Und aus diesen 30 Headlines wählen Sie eine Headline und einige Subheadlines. 

 

So werden Sie eine magnetische Headline nach der anderen schreiben

magnetische Headlines - pixabay

magnetische Headlines – pixabay

Diese Zahlen sind schockierend, finden Sie nicht auch? Im Schnitt lesen 8 von 10 Leuten die Headline!

Das ist die gute Nachricht! Und die schlechte Nachricht!

Nur 2 von 10 lesen den Rest.

Das sind nur 20 % Ihrer Leser. Mit anderen Worten:

80 % der Leser gehen schon beim Lesen der Headline verloren. Welch ein Drama! Welch ein Verlust für Sie!

Bekommen Sie jetzt eine Vorstellung, welchen dramatischen Einfluss eine magnetische Headline hat? Verstehen Sie jetzt warum Sie beim Texten immer mit der Headline beginnen sollten! Ich will es noch schärfer formulieren: Sie müssen mit der Headline beginnen! Und ich will Ihnen erklären WARUM!

Es ist ganz einfach, glauben Sie mir´s. Die Headline ist ein Versprechen an den Leser.

Hier schauen Sie mal:

„Wie Sie innerhalb von 4 Wochen 10 kg abnehmen und dabei kein einziges Mal Hunger verspüren!“

„So lernen Sie eine Fremdsprache in 6 Monaten und können dann fließend sprechen!“

2 klare Versprechen. Wer hat da nicht Lust auf mehr?

Wenn Sie als Texter in der Headline dieses Versprechen gemacht haben, sind Sie in der Pflicht, Sie stehen regelrecht unter Druck, dass Sie dieses Versprechen erfüllen. Denn – Versprechen werden immer erst vor der Erfüllung gemacht.

Also merken Sie sich bitte:

Schreiben Sie erst die Headline als ein Versprechen an den Leser. Und dann lösen Sie das Versprechen beim Lesen ein.

Klingt einfach, oder nicht?

 

Was sind die Merkmale einer erfolgreichen und hypnotischen Headline?

  • sie verspricht dem Leser einen klaren Nutzen
  • sie erklärt kurz, prägnant und mit starken Worten den Inhalt des Artikels
  • sie sorgt für Aufmerksamkeit
  • sie ist aktiv formuliert

Es gibt viele Möglichkeiten wie Sie eine Headline mit einem starken Text formulieren. Allerdings hat sich über die Jahre gezeigt, dass bestimmte Formulierungen besser ankommen und die Öffnungsrate höher ist.

Hier sind die 31 besten Tipps, wie Sie eine überzeugendere Headline schreiben. Denn nur wenn die Headline den Leser elektrisiert, wird er den folgenden Verkaufstext überhaupt erst lesen.

1. Texten Sie einfach und direkt

Die direkte Headline sollte klar und deutlich sein, keinen Witz und keine Wortspiele beinhalten und keine verdeckte Botschaft enthalten.

Einige Beispiele:

  • Reine Seidenbluse….. 30% Rabatt
  • Kostenlose Teilnahme…
  • Lernen Sie wie Sie erfolgreiche Vorträge halten
  • Gratis-Teilnahme an Seminar im Wert von 397.- €

 

2. Texten Sie den größten Nutzen in der Headline zuerst

Der größte Nutzen für den Kunden gehört in die Headline. Denn diese wird zuerst gelesen. Nur wenn es Ihnen mit der Headline gelingt, den Leser so zu elektrisieren, dass er weiter liest, haben Sie eine hervorragende Headline. Und selbst wenn er nicht weiter liest, so hat er doch zumindest die Headline gelesen und weiß, worum es geht.

Und wenn Sie Schwierigkeiten haben, solch eine Headline zu formulieren, dann ist das ein Zeichen, dass Sie die Vorteile Ihres Produktes noch gar nicht im Detail aufgeschrieben haben. Also nehmen Sie sich nochmals die Zeit, alle Vorteile zu notieren.

Einige Beispiele:

  • 3 Tipps wie Sie täglich 2 Stunden weniger arbeiten und 25% mehr verdienen
  • Wie Sie mit diesen Tipps 15% mehr Umsatz machen, für den Preis eines Mittagessens
  • Wie Sie nach einem Coaching 25% mehr Kunden gewinnen werden

Und noch eines: Je besser Ihre Headlines, desto besser Ihre Website-Texte. 

3. Bringen Sie aufregende Neuheiten

Was wollen die Leser von Zeitschriften und Magazinen am liebsten hören? Geschichten. Denn wir lieben Geschichten, weil wir uns mit ihnen identifizieren können. Leser abonnieren Magazine, nur um die Fortsetzungen von Geschichten lesen zu können.

Texten Sie Ihre Headline so, dass sie wie der Anfangspunkt einer Story klingt. Dabei muss Ihr Produkt oder Dienstleistung noch nicht einmal neu sein. Sie muss allerdings für den Leser neu verpackt sein.

Einige Beispiele

  • Nichts ist mächtiger, was Sie je gehört haben, als diese Geschichte….
  • So habe ich mein Einkommen innerhalb von drei Jahren vervierfacht……
  • Wie ich mit einer einzigen Idee eine Firma gründete…..

 

4. Nutzen Sie die Macht der „Wie Sie“-Formulierung

Mit dem Gebrauch der Formeln „So machen Sie“, „So werden Sie“, „So erreichen Sie“, etc. treffen Sie den Kern der allermeisten Leser. Das Geheimnis ist, dass Sie eine Not oder einen Wunsch ansprechen, den der Leser hat. Und Sie ihm versprechen, dass Sie ihm helfen können. Nehmen wir ein einfaches Beispiel:

  • „Wie Sie Geld verdienen können mit Ihrem PC – von zuhause aus“

Und jetzt schauen Sie mal, was passiert, wenn wir die erste Headline anders formulieren. Dann klingt sie so: 

  • „Wie Sie ein Vollzeit-Computer-Business von zuhause starten“

Merken Sie den Unterschied? Das zweite Beispiel sieht nach viel Arbeit aus und es ist kein Nutzen zu erkennen. Das erste Beispiel hingegen zeigt einen klaren Nutzen auf, es kann Geld verdient werden. Sie müssen also den Nutzen für den Leser klar und unmissverständlich ausdrücken.

Einige Beispiele:

  • Wie Sie in 30 Tagen mit dem Rauchen aufhören…. oder Ihr Geld zurück bekommen
  • Wie Sie eine Weltreise machen…. für den Gegenwert 1000.- €
  • Wie Sie Ihre Steuerlast um 35% reduzieren

 

5. Stellen Sie eine provokante Frage in der Headline

Eine klare Frage bindet den Leser direkt ein. Er wird „gezwungen“ auf die Frage zu antworten. Stellen Sie eine Frage, die direkt den Nutzen Ihres Produktes anspricht. Beispielsweise so:

  • Machen Sie auch diese fünf Kardinals-Fehler in Ihrer Kundenbetreuung?
  • Wie kann ich herausfinden, welches Auto für mich das Richtige ist?
  • Haben Sie auch keine Strategie für die Sozialen Netzwerke?

 

6. Fordern Sie zu einer Handlung in der Headline auf

Diese Art der Headline fordert den Leser zu einer klaren Handlung auf. Hier können Sie sehr direkt mit einem klaren Nutzen starten. Sie starten damit keine Konversation, sondern Sie „befehlen“ dem Leser, etwas zu tun. Sie sprechen einen Befehl aus, ohne den Leser zu „zwingen.“
Einige Beispiele:

  • Werden Sie ein berühmter Blogger in 60 Tagen
  • Telefonieren Sie von überall auf der Welt mit der günstigsten Flatrate weltweit!
  • Vergessen Sie Ihre Neukundenakquise!

 

7. Nutzen Sie ein ehrliches Testimonial

Mit einem Testimonial schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Erstens gibt eine dritte Person einen Beweis für die Qualität Ihres Produktes, und zweitens mögen Menschen das, was andere über Ihr Produkt sagen.
Einige Beispiele:

  • Einfach und sicher zu bedienen und funktioniert problemlos.
  • Das erste Buch, das mir wirklich geholfen hat, mich besser zu organisieren.
  • Dieses Werkzeug ist noch besser als in der Beschreibung.

Für diese Headline gibt es noch eine Variation: Sie schreiben das Zeugnis in der Ich-Form und fügen vor und nach der Headline ein Ausrufezeichen ein. Diese Headline sieht interessanter aus und wird häufiger gelesen. Also so:

Das erste Buch, das mir wirklich geholfen hat, mich besser zu organisieren!

 

8. Präsentieren Sie nützliche Informationen

Darf ich Ihnen ein Geheimnis verraten? Die meisten Menschen wollen gar keine Information, und schon gar nicht Ihre Information. Ihnen wurde zwar immer gesagt, Information ist wichtig, aber glauben Sie mir einfach. Menschen wollen etwas, das Ihnen Halt und Sicherheit gibt. Sie suchen nach Geheimnissen, Tipps, Ratschlägen, die Ihnen einen konkreten Nutzen geben.

Einige Beispiele für solche Headlines:

  • Die zehn wichtigsten Schritte zu mehr Gesundheit und längerem Leben
  • Gratis! Die zehn meistgehüteten Geheimnisse erfolgreicher Menschen
  • Acht Regeln für 30 % mehr Umsatz in Ihrem Unternehmen

Es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten eine Headline zu texten. Legen Sie sich nicht zu früh auf eine bestimmte Form fest. Sondern schreiben Sie erst einmal zehn, zwanzig oder hundert Headlines. Denn zu Beginn wissen Sie nicht genau, was Sie sagen wollen. Erst wenn Sie eine größere Auswahl haben, können Sie die beste Headline wählen. 

Und jetzt?

Legen Sie los und überprüfen Sie die Headlines auf Ihren Webseiten, Broschüren, Flyern, Angeboten – kurzum, alles, was der Kommunikation mit Ihren Kunden dient. Sie wissen ja, 50 Prozent hängt von der Überschrift, ob Ihr Text gelesen wird. 

 

9. Die „Geheimnis….“-Formel

Kennen Sie das? Ein Freund erwähnt in einem Gespräch, dass er ein Geheimnis entdeckt hat. Das würde er Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt genau erklären. Glauben Sie mir, Sie werden nun in jedem Gespräch mit ihm nach diesem Geheimnis fragen. Und je länger Sie warten müssen, desto ungeduldiger und neugieriger werden Sie.

Alles, was auf ein Geheimnis hindeutet, zieht uns an. Nehmen wir an, ein überaus erfolgreicher Unternehmer würde dies schreiben:

„Das Geheimnis über meinen Unternehmens-Erfolg.“ Oder

„So lüftete ich das Geheimnis von…“

Solche Headlines ziehen den Leser förmlich in den Text hinein. Ganz einfach, weil wir neugierig sind.

 

10. Die „Hier ist eine Methode, die Ihnen hilft,….“-Formel 

  •  „Hier ist eine Methode, die Ihnen hilft Ihr Einkommen zu verdoppeln.“
  • „Hier ist ein Strategie-Leitfaden für 35 % mehr Umsatz.“
  • „Hier ist eine Methode, wie Sie um Welten bessere Blogbeiträge schreiben.“

Diese Headlines sprechen sofort den konkreten Nutzen an, den der Leser bekommt. Wenn dies „sein“ Thema ist, wird er jeden Fall weiterlesen.

 

11. Die „Hier ist ein schneller Weg zu…..“-Formel

  • „Hier ist ein schneller Weg, wie Sie schnell und effizient 23 % mehr Blogbeiträge erstellen.“
  • „Hier ist ein schneller Weg für bessere Angebote und 30 % mehr Aufträge.“
  • „Hier ist ein schneller Weg zu 24 % mehr Neukunden.“

Alle diese Headlines sprechen ein Problem Ihrer Kunden/Leser an und versprechen eine konkrete, qualitative Lösung.

 

12. Die „Was jeder wissen sollte…..“-Formel

Hier wird der Leser förmlich in den förmlich in den Text hineingezogen. Denn jeder hat doch die Befürchtung, er würde etwas nicht wissen, was alle wissen. Aus reiner Neugier und Angst etwas zu verpassen werden die allermeisten weiterlesen.

Einige Beispiele:

  • „Was jeder über Geldanlage wissen sollte…“
  • „Was jeder über das Internet wissen sollte…“
  • „Was jeder über einen sorgenfreien Ruhestand wissen sollte…“

 

13. Die „Seien Sie so wie.-Formel“

Der Trigger ist hier die Vorstellung so zu sein wie eine bestimmte Person.

  • „Sprechen Sie russisch wie ein Diplomat.“
  • „Spielen Sie Schach wie der russische Großmeister.“
  • „Spielen Sie Fußball wie Maradona.“

 

14. Die „Jetzt können Sie…..Formel“

Hier lernt der Leser die Fähigkeit etwas Bestimmtes zu tun, was er vorher nicht für möglich gehalten hätte.

  • „Jetzt können Sie Ihren Job kündigen und trotzdem mehr verdienen.“
  • „Jetzt können Sie Ihr E-Mail-Postfach in der halben Zeit leeren.“
  • „Jetzt können Sie mit einem einfachen Trick Ihren Ruf dramatisch verbessern.“

 

15. Die „Wer noch“-Formel

Mit dieser Formel wecken Sie einen Bedarf bei Ihrem Leser, der so ausgesprochen noch nicht da war oder ihm nicht bewusst war.

  • „Wer noch möchte einen besser bezahlten Job?“
  • „Wer noch möchte mehr Freizeit und weniger Stress haben?“
  • „Wer noch möchte ein berühmter Schauspieler werden?“

 

16. Die „So werden Sie Ihr Problem ein für allemal los!“-Formel

Das ist eine klassische Formel, die entweder ein schmerzendes Problem oder einen unerfüllten Wunsch anspricht.

  • „So befreien Sie sich von Ihrer unproduktiven Arbeit ein für allemal.“
  • „So werden Sie ein für allemal ein berühmter Rocksänger.“
  • „So besiegen Sie ein für allemal Ihre Angst vor Hunden.“

17. Neugierde wecken in der Headline

Wie können Sie Neugierde wecken? Indem Sie eine geschickte Frage stellen:

„Wussten Sie, dass …..?“

„Was wäre, wenn Sie ……?“

Mit solchen Fragen rufen Sie den Leser zum Dialog auf, er überlegt und liest weiter. Was noch neugierig macht: Lassen Sie einen Gedanken unvollendet stehen, z. B. so:

„Als ich dieses Geheimnis entdeckt hatte, war mir klar, dass……“

16,6 % aller E-Mails wecken Neugier. 

 

 

18. Setzen Sie Humor ein

Lockere, witzige Formulierung und Wortspiele laden zum Weiterlesen ein.

„1,2,3, wir fahren in den Mai.“

4,1 % aller E-Mails sind humorvoll formuliert.

 

19. Klar und sachlich schreiben

Die Betreffzeile muss ganz klar machen, worum es in der E-Mail geht. Vielleicht so: 

„Das beste Parfüm der ganzen Stadt.“ Oder: 

„60 Tage testen – kostenlos.“ Oder so:

„20 % mehr Umsatz mit unserer Beratung.“

Lassen Sie absolut keinen Zweifel beim Leser aufkommen, dass er etwas verpasst, wenn er die E-Mail nicht öffnet. Um es auf die Spitze zu treiben, schreiben Sie so, als ob Ihr wirtschaftlicher Erfolg oder Misserfolg von dieser E-Mail abhängen würde.

70,6 % aller Betreffzeilen sind klar und sachlich formuliert.

 

20. Einen klaren Bezug herstellen

Finden Sie ganz genau heraus, was die Empfänger interessiert. Wenn Sie die E-Mail an Autohäuser versenden, dann vielleicht so:

„Mit uns haben Sie immer die aktuellsten Fahrzeugdaten parat.“

8,7 % aller E-Mails stellen einen Bezug her.

Das Ergebnis der Studie ist anders als wir es vielleicht vermutet hätten. Die höchsten Öffnungsraten erzielen die Kategorien Humor und Neugierde, mit großem Abstand vor den Betreffzeilen mit klarer und sachlicher Botschaft sowie mit einem klaren Bezug.

Was bedeutet das für Ihr E-Mail-Marketing?

  1. Texten Sie Ihre Betreffzeilen mit Humor, der Ihre Leser zum Lachen bringt.
  2. Wecken Sie Neugier – mit magischen Worten

 

21. „Das wird Ihre Mitbewerber zum Wahnsinn treiben“

Verstehen Sie die Aussage? Jeder Unternehmer will besser sein als der Wettbewerb. Deshalb reizt ihn diese Headline. Er will wissen, wie er den Mitbewerber zum Wahnsinn treiben kann, darum liest er weiter.

 

22. „Alles, was Sie wissen müssen, um …“

Das ist eine perfekte Einleitung, um den Leser neugierig zu machen. Vielleicht wird ihm erklärt, wie er erfolgreicher werden kann. Vielleicht wird ihm erklärt, wie er abnehmen kann. Es könnte etwas sein, das ihm helfen kann. Darum wird er nach dieser Headline weiterlesen.

 

23. „Ich wette, das hätten Sie nicht gewusst!“

Hier wird impliziert, dass der Leser diese Information noch nicht hat. Er wird sehr neugierig gemacht. Und er beginnt zu verstehen, dass er ein Geheimnis oder eine wichtige Erkenntnis verpasst, wenn er nicht weiter liest.

 

24. „Diese Information ist nicht für Jedermann, … nur für die Cleveren!“

Das ist schon sehr provokant formuliert. Es macht eine Unterscheidung — clever oder nicht clever. Wer möchte schon zu den nicht Cleveren gehören? Damit wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sehr viele weiterlesen. Weil sie sich zu den Cleveren zählen …

 

25. „Weniger arbeiten und mehr verdienen …., so geht´s“

Wer möchte das nicht? Weniger arbeiten und mehr verdienen. Diese Headline lädt geradezu ein weiter zu lesen. Denn wer nicht weiter liest, hat das Gefühl, dass er eine wichtige Sache verpassen könnte. Also wird er weiter lesen.

 

26. „Die Experten sind sich einig ….“

Diese Headline ist sehr geschickt. Hier kommen Experten zu Wort. Und wer möchte nicht wissen, was die Experten sagen? Der Leser wird sehr neugierig gemacht auf das, was die Experten sagen. Und vor allem, wer die Experten sind.

27. Die „Wie Sie“-Headline ist eine der erfolgreichsten

Ich verrate Ihnen kein Geheimnis, aber die „Wie Sie“-Headlines funktionieren immer. Denn genau nach solchen Informationen suchen die Menschen im Internet.

„Wie Sie gesund werden“

„Wie Sie schnell 10 kg abnehmen“

„Wie Sie erfolgreich eine Fremdsprache lernen“

Es geht immer um einen Nutzen, den diese Headlines versprechen. Und wenn Sie so wie ich gestrickt sind, dann wollen Sie mehr erfahren. Denn Neugier ist eine der größten Emotionen, die Menschen bewegen. Und mit einer „Wie Sie“-Headline, egal ob Blogartikel oder Fachartikel bedienen Sie den Trigger der Emotion.

Denn Sie kennen das sicherlich. Ein guter Freund oder Freundin deutet ein Geheimnis an. Glauben Sie mir, Sie werden jetzt solange drängen, bis Sie dieses Geheimnis erfahren, weil Sie so furchtbar neugierig sind!

Übrigens: Wenn Sie mehr über die 37 Werbetexter-Emotionen erfahren wollen, lesen Sie bitte den Blogartikel meiner Profitexter-Kollegin Sabine Domahs.

 

28. Die Königin der Headlines

Vielleicht kennen Sie den Bestseller von Dale Carnegie „Wie man Freunde gewinnt“. Der deutsche Titel (Wie man Freunde gewinnt) ist nicht gut übersetzt, wie ich finde. Dafür ist der Originaltitel der Hammer: „How to Win Friends and Influence People“

Diese Headline ist wirklich mächtig und genial. Sie drückt aus: Wer das erste schafft, kann automatisch auch das zweite erreichen.

Einige weitere Beispiele:

„Wie Sie Ihre Ziele finden und erreichen“

„Wie Sie Ihren Traumjob finden und mehr Geld verdienen“

„Wie Sie abnehmen und dabei gesünder werden“

Sie liefern mit jeder Headline einen Doppel-Nutzen. Sie können absolut sicher sein, dass der folgende Text häufiger gelesen wird als wenn Sie nur einen Nutzen erwähnen würden. Sie nehmen nicht nur ab, was für viele schon erstrebenswert ist, sondern Sie werden dabei auch noch gesünder. Wie toll ist das denn?

 

29. Wie Sie die kleine Tochter der „Wie Sie“-Headline nutzen

Damit will ich nicht sagen, dass die kleine Tochter nicht gut ist, aber sie ist anders. Statt „Wie Sie“ lassen Sie das „Sie“ einfach weg. Beispielsweise

„Wie ich mein Gedächtnis an einem Abend auffrischte“ oder

„Wie ich verlernte Tiere zu essen“ oder

„Wie ein kleiner Trick alles ändert.“

Spüren Sie die magnetische Anziehungskraft solcher Headlines? Sie nutzen den Trigger der Neugier, eine der mächtigsten menschlichen Emotionen. Denn ganz ehrlich: Wer von uns möchte nicht mehr lernen, mehr erfahren, mehr wissen? Und jede Headline, die mit „Wie Sie“ beginnt, impliziert, dass Sie etwas erfahren, dass Sie noch nicht gewusst haben.

Lust auf noch mehr magnetische Headlines? Okay!

 

30. Warum die „Listen-Headline“ immer noch funktioniert

Vielleicht wundern Sie sich, dass diese immer noch funktioniert, obwohl sie so alt wie die Geschichte der Headline überhaupt ist. Jede Headline, die eine Zahl von Begründungen, Geheimnissen oder Ideen auflistet, funktioniert hervorragend, weil sie dem Leser ein spezifisches Versprechen macht.

Die Kunst des Texters ist es nun, dieses Versprechen zu erfüllen, den Worten Taten folgen zu lassen. Wenn Sie also in der Headline texten „Die 7 Geheimnisse für eine erfolgreiche Unternehmensgründung“, dann müssen Sie wirklich auch 7 Geheimnisse beschreiben. Und zwar so, dass der Leser am Ende direkt sagt, jetzt könnte ich mein eigenes Unternehmen gründen. Das ist der Anspruch, den Sie haben sollten, wenn Sie solch eine Headline texten.

Einige Beispiele für solche Headlines:

„10 Wege aus der Cholesterin-Falle“

„12 Geheimnisse für mehr Wachstum im Garten“

„7 Strategien für erfolgreichere Verhandlungen“

 

31. Warum einige Texter fast immer großartige Headlines schreiben

Wenn Sie mit einem Warum beginnen und diesem eine starke Aussage folgt, dann wird der Nutzen für ein Lesen des Artikels ganz deutlich gemacht. Warum? Ganz klar, hier wird Glaubwürdigkeit ausgedrückt. Die Formulierung „fast immer“ macht die Aussage viel glaubwürdiger.

Das bedeutet für Sie: Starten Sie die Headline mit Was, Warum, Hier ist oder Wie und lassen Sie dann eine starke Aussage folgen.

Einige Beispiele:

„Hier ist was ich Ihnen schenken will“

„Warum manche Menschen fast immer Erfolg haben“

Sie spüren, dass diese Headline geradezu zum Weiterlesen einlädt.

 

Und jetzt? Haben Sie das Geheimnis starker Headlines verstanden?

Und wollen Sie es direkt anwenden? Klasse! Übrigens, egal was Sie schreiben, die Headline ist immer entscheidend. Das kann ein Angebot sein, ein Fachartikel, eine Pressemitteilung oder ein Blogartikel. Daher: nehmen Sie sich Zeit, bis Sie so richtig begeistert sind von Ihrer Headline.

Und jetzt? Vielleicht brauchen Sie jetzt dringend magische Headlines und wissen nicht wie? Nicht schlimm, rufen Sie mich an und gemeinsam finden wir einige Ideen und Lösungen!

Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!