Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!

Wie Sie noch bessere Website-Texte schreiben!

Wir wissen es alle: die Verweildauer auf Internetseiten ist kurz, unglaublich kurz. Gemäß einer Untersuchung von „The Nielsen Company“ entscheiden Webseiten-Besucher innerhalb von 10 Sekunden ob sie bleiben oder gehen. Die durchschnittliche Verweildauer beträgt nur 40 sec. Gefragt sind deshalb kurze, aber überzeugende und bessere Website-Texte. 

Für Sie als Texter  bedeutet dies, dass Sie den Besucher mit Ihren Texten an die Hand nehmen und ihn durch die Webseite führen. Damit er die Webseite erst dann verlässt, wenn er eine Handlung ausgeführt hat. Also eine Bestellung  oder die Anforderung weiterer Information.

Folgen Sie deshalb diesen 5 Tipps für noch bessere Website-Texte

 

Verständliche Website-Texte. Bildrechte: pixabay

Verständliche Website-Texte. Bildrechte: pixabay

1. Schreiben Sie einfache Website-Texte

Schreiben Sie kurze und klare Sätze mit einer einfachen Satzstruktur. Sie wollen ja keinen Literaturwettbewerb gewinnen, sondern dem Besucher innerhalb von Sekunden klar machen, worum es auf Ihrer Webseite geht.

Sie können nach dem Schreiben des Textes ganz leicht prüfen, ob Sie diese Kriterien beachtet haben. Lesen Sie den Text durch und gehen währenddessen schnell durch den Raum. Wenn Sie Atemnot bekommen, sind die Sätze zu lang. Also bitte kürzen.

Beherzigen Sie die Rat des amerikanischen Verlegers und Journalisten Joseph Pulitzer, der folgendes sagte:

„Was immer Du schreibst – schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Positive Website-Texte. Bildrechte: pixabay

Positive Website-Texte. Bildrechte: pixabay

2. Schreiben Sie positive Website-Texte

Sie wollen mit Ihren Werbetexten etwas bewirken beim Leser. Und Sie wissen selbst: Sie können mit Worten sogar töten, oder aber auch ganz viel Wertschätzung ausdrücken.

Darum schreiben Sie positiv und wertschätzend. Nutzen Sie Verben, damit Ihr Text dynamisch wird. Also „Sie feuerten und schossen wie die Wilden“, statt, „Die Luft war erfüllt von lauten Gewehrsalven“.

 

3. Formulieren Sie aussagekräftige Headlines

Knackige Headlines - pixabay

Knackige Headlines – pixabay

Die Headlines sind sehr wichtig. Sie geben dem Text eine Struktur und bringen es kurz und knackig auf den Punkt. Manche Leser fliegen nur über die Headlines und entscheiden dann, ob sie weiterlesen.

Sehr gute und erfahrene Texter arbeiten deshalb lange an einer aussagekräftigen Headline. Eine gute Hilfe ist, wenn Sie also Vorteile Ihres Produktes oder Dienstleistung aufschreiben.

Daraus können Sie dann meist gute Headlines entwickeln. Noch ein Tipp: Sammeln Sie gute Headlines. Sie müssen das Rad nicht jedes Mal neu erfinden. Es ist nicht verboten, sich Anregungen von anderen Autoren zu holen.

 

4. Bessere Website-Texte: Bleiben Sie bei der deutschen Sprache

Verständliche Website-Texte. Bildrechte: pixabay

Verständliche Website-Texte. Bildrechte: pixabay

Deutsch ist die Sprache der Dichter und Denker. Persönlichkeiten wie Goethe oder Schiller nutzten und schätzten die deutsche Sprache. 

Die deutsche Sprache besitzt genügend Potential, alles gut beschreiben zu können. Streichen Sie deshalb konsequent alle Fremd- und Fachwörter.

Fakt ist: Wenn Sie Deutsch schreiben, kann Sie jeder verstehen.

Nutzen Sie hingegen Fremd- und Fachwörter hemmt dies den Lesefluss. Und genau das führt dazu, dass Besucher Ihre Webseite schnell wieder verlassen.

 

5. Bessere Website-Texte: Nutzen Sie Ihre Keywords geschickt

Gute Website-Texte. Bildrechte: pixabay

Gute Website-Texte. Bildrechte: pixabay

Die Meinungen über die Bedeutung von Keywords gehen auseinander. Tatsache ist allerdings, dass Suchmaschinen nach Keywords suchen.

Verteilen Sie diese über den ganzen Text, aber eher sparsam. Zwar freuen sich die Suchmaschinen, wenn Sie viele Schlüsselwörter eingebaut haben, für Ihren Leser enthalten die Texte aber zu wenig guten Inhalt (Content). Finden Sie darum einen guten Mix.


Hier sind 10 Fragen, die ich an jeden Website-Text stellen. Mein Tipp: Gehen Sie Seite für Seite Ihrer Webseite durch und beantworten Sie diese 10 Fragen. Glauben Sie mir, Ihre Webseite wird danach viel besser konvertieren.


Und jetzt die spannende Frage: Wie kommen Sie an solche Texte?

Möglicherweise brauchen Sie Hilfe bei der Umsetzung. Gerne. Melden Sie sich bei mir. Tragen Sie hier Ihre Daten ein und ich melde mich schnellstmöglich. Ich freue mich Sie kennen zu lernen. 

Mit diesem Eintrag stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Ihrer Fragen erhoben und verarbeitet werden.

 

Dieser Artikel ist Teil meiner 12-teiligen Serie “Bessere Texte schreiben”, damit Ihre Website-Texte überzeugender werden und Sie Ihre Leser noch besser erreichen. Hier geht es zur Serie. 

Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!