Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!

Darum sollten Sie Postkarten verschicken, um neue Kunden zu gewinnen

Ein Gastbeitrag von Anne Buch von EchtPost

Postkarten schreibt man – wenn überhaupt – aus dem Urlaub. Aber zur Kundengewinnung? Auf jeden Fall. Warum das so ist und wie genau Sie Postkarten einsetzen können, um Kunden zu gewinnen, lesen Sie hier.

 

Postkarten sind anders

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Kunden sind, dann sind Sie damit nicht allein. Denn überall buhlen Unternehmen um unsere Aufmerksamkeit und versuchen uns von ihren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen. Um bei der Neukundengewinnung Erfolg zu haben, ist es deshalb wichtig, sich von den anderen abzuheben.

Bevor Sie also wie alle anderen einen Newsletter verschicken, Akquise-Anrufe tätigen oder auf einer Messe ausstellen, verschicken Sie doch mal Postkarten! Allein durch die Tatsache, dass Postkarten in der Business-Kommunikation unüblich sind, gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe sehr viel einfacher.

Hinzu kommt die Tatsache, dass es im Briefkasten heute deutlich übersichtlicher zugeht, als im überfüllten E-Mail-Postfach.

Tipp: So wie die Postkarte anders ist als andere Kommunikationsmittel, können auch Sie mit der Postkarte anders kommunizieren als gewöhnlich. Soll heißen: Lösen Sie sich ein wenig von Corporate Design Vorgaben und Wording-Richtlinien und gestalten die Kommunikation zu Ihren potenziellen Kunden etwas unkonventioneller.

 

Postkarten sind persönlich

Die Kommunikation zum Kunden ist bei der Akquise von entscheidender Bedeutung. Keiner möchte das Gefühl haben, einer von vielen zu sein, dem etwas aufgeschwatzt wird. Gerade im B2B-Bereich ist die ganz persönliche Kommunikation auf Augenhöhe daher von Bedeutung. Postkarte vermitteln bei Ihren Kunden den Eindruck, dass nur sie angesprochen wurden und nicht tausende weitere Kunden.

Tipp: Verwenden Sie auf der Postkarte unbedingt eine personalisierte Ansprache, damit sich der Empfänger auch wirklich persönlich angesprochen fühlt. Tools wie https://echtpost.de ermöglichen Ihnen, Postkarten-Mailings mit individualisierter Ansprache so einfach zu verschicken, wie einen E-Mail-Newsletter.

 

Postkarten sind sympathisch

Sie werden wohl kaum jemanden finden, der Postkarten nicht mag, denn Fakt ist: Postkarten haben ein unglaublich positives Image. Das hängt vermutlich mit der Assoziation der Urlaubspostkarte zusammen. Als Unternehmen profitieren Sie vom positiven Image der Postkarte, wenn Sie diese an Ihre Kunden verschicken.

Tipp: Achten Sie bei Ihrem Text auf der Postkartenrückseite darauf, dass dieser nicht zu “förmlich” klingt. Verwenden Sie am besten Alltagssprache, das kommt sympathisch rüber und unterstreicht damit das Image der Postkarte. 

 

Postkarten bringen Ihr Anliegen auf den Punkt

Wenn es um Ihre Produkte geht, dann könnten Sie vermutlich ewig darüber reden. Fakt aber ist, dass zu viele Informationen Ihre Kunden nur abschrecken. Niemand ist bereit, seitenweise Text zu lesen, vor allem nicht im Rahmen der Akquise. Daher besteht eine große Herausforderung in der Kundengewinnung darin, in kürzester Zeit das Interesse der Zielgruppe zu wecken.

Eine Postkarte zwingt Sie, sich kurz zu fassen und Ihr Anliegen auf den Punkt zu bringen. Und zwar ganz einfach deshalb, weil auf der Postkarte nicht mehr Platz ist. Das ist häufig zwar gar nicht so einfach, zahlt sich im Endeffekt aber für Sie aus!

Tipp: Achten Sie beim Texten darauf, nicht sich selbst und Ihr Produkt in den Fokus zu rücken, sondern Ihren Kunden und dessen Problem. Auf diese Weise fühlt er sich sehr viel schneller angesprochen.

 

Postkarten lassen Bilder sprechen

Bilder sagen mehr als tausend Worte, lautet ein Sprichwort und da ist viel Wahres dran. Mit Bildern sprechen Sie die emotionale Ebene Ihrer Zielgruppe an und diese ist bei der Kaufentscheidung durchaus entscheidend. Postkarten geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kunden mit einem Bild auf der Vorderseite der Postkarte emotional anzusprechen und damit für Ihr Anliegen zu gewinnen.

Tipp: Achten Sie bei der Motivwahl darauf, dass es tatsächlich Emotionen anspricht und nicht (bloß) Inhalte rüberbringt. Würden Sie sich die Postkarte an den Kühlschrank hängen? Wenn Sie diese Frage mit ja beantworten, haben Sie vermutlich das richtige Motiv ausgewählt.


Über die Autorin

Anne Buch gehört zum Gründerteam von EchtPost, einer digitalen Plattform, über die Unternehmen Postkarten online schreiben und als echte Postkarte verschicken können. EchtPost richtet sich an KMU und Selbstständige, die Postkarten-Mailings für Marketing, Vertrieb und Kundenbindung einsetzen möchten.

 

Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!
Von | 2019-06-13T17:27:15+00:00 13. Juni 2019|BLOG|2 Kommentare

Über den Autor:

Günter W. Heini hilft seit über 25 Jahren kleinen und mittelständischen Kunden mehr Wachstum zu erzielen. Er war über 20 Jahre im internationalen Vertrieb und Marketing (als Dipl.-Ing. Maschinenbau) in führenden Positionen tätig. Und arbeitet heute als selbstständiger Verkaufs- und Werbetexter und Vertriebsconsultant. Mit seiner Erfahrung hilft er die Marketing- und Vertriebsprozesse seiner Kunden zu optimieren.

2 Comments

  1. George 11. Juli 2019 um 12:02 Uhr

    Hallo interessanter Artikel. Eine alte teilweise sehr effektive Methode. Empfehlenswert aber nicht für alle Branchen meine ich.

  2. […] Und noch ein Tipp wie Sie einfach Kunden gewinnen können. Probieren Sie es doch einmal mit Postkarten.  […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar