Knackige Website-Texte verkaufen wie wild!

Wie gut sind Ihre Website-Texte?

Es gab Zeiten, da war eine Internetpräsenz so etwas wie eine elektronische Visitenkarte oder der Aushang an einer Litfaßsäule. Und Website-Texte hörten sich wie ein Brief von der Finanzbehörde an. Manche Unternehmen betrachten ihre Website heute immer noch als statisches Instrument zur Selbstdarstellung.

Die Website-Texte, die Sie dort finden, lesen sich wie nüchterne PR-Texte.

»Glauben Sie, dass mit solchen Texten jemand über Ihre Website „stolpert?“

»Glauben Sie, dass Sie damit die Kundenakquise über Ihre Webseite auf Vordermann bringen?

Dabei bietet Ihnen die Webseite heute mit knackigen Webseite-Texten, wenn richtig eingesetzt, gigantische Möglichkeiten für dreierlei:

  1. Sie können den perfekten Dialog mit den Kunden suchen.
  1. Sie können leicht neue Kunden gewinnen.
  1. Sie können diese optimal an Ihr Unternehmen binden.

 

Beginnen Sie einen Dialog mit Ihren Kunden

Dialog

Dialog mit Webseite-Texten

Erinnern Sie sich noch wie Sie anfingen zu reden? Wie Sie wildfremden Menschen etwas gesagt haben, anfangs noch unverständlich, später dann klarer?

Denken Sie mal kurz darüber nach. Sie haben einfach den Mund geöffnet und gesprochen. Ihr Gegenüber hat geantwortet und schon war der Dialog im Gang.

Wenn Kunden bzw. potenzielle Kunden auf Ihre Website kommen, erwarten Sie einen Dialog. Sie wollen direkt angesprochen werden, weil sie auf der Suche nach einer Problemlösung, nach einem Produkt, nach einer Dienstleistung sind.

Sie erinnern sich noch… Dialog startet mit Worten. Diese Worte sind die Texte auf Ihrer Webseite. Diese starten den Dialog mit dem Webseitenbesucher. Und nun mal ganz ehrlich: Wie wirkt diese Begrüßung auf der Startseite auf Sie?

>>Herzlich willkommen auf der Internetseite der Fa. Müller. Wir freuen uns, dass Sie uns besuchen und wir Ihnen unser Sanitärprogramm vorstellen können……<<

Wenn Sie so wie ich gestrickt sind, haben Sie schon nach dem ersten Satz die Website wieder verlassen. Denn weder Sie noch Ihr Besucher haben die Zeit, lange Begrüßungsformeln zu lesen.

Ich gebe Ihnen Brief und Siegel: Diese Website wird keine Kunden über Ihre Internet-Seite finden. Doch wie geht es besser?

 

Der ideale Start in einen Dialog

Sicherlich kennen Sie den Spruch: „Es gibt keine dummen Fragen, aber dumme Antworten.“ Oder „Wer fragt, der führt.“ Stellen Sie in Ihren Website-Texten, vor allem auf der Startseite ehrliche Fragen wie beispielsweise

  • „Sie möchten ein neues Bad? Oder
  • „Ihre Sanitäreinrichtungen sind veraltet?“

Und schon sind Sie beim Kunden. Er ist auf der Suche nach einem neuen Bad und wenn Sie ihn dann zielgerichtet fragen, haben Sie ihn mit genau dieser Frage erreicht.

Das sind die knallharten Fakten:

– Bauen Sie eine JA-Straße sein. Das sind zwei bis drei Fragen die er nur mir JA beantworten kann. Mit einer JA-Straße stellen Sie einen Rapport her. Mit Rapport schaffen Sie eine Ebene des Vertrauens. Sie geben dem Leser das Gefühl, dass Sie ihn verstehen, weil sie ihm genau die Fragen stellen, die sein Problem lösen.

 

Ihre Website-Texte = Ihre Stimme

Webseite-Texte

Webseite-Texte sind Ihre Stimme

Erinnern Sie sich noch wie Sie anfingen zu reden? Und plötzlich bekommen Ihre Website-Texte eine völlig neue Bedeutung. Es sind nicht einfach nur Texte, die auf Ihrer Website stehen, damit sie nicht so leer aussieht.

STOP! Das war jetzt nicht fair, aber auf manchen Webseiten hat man wirklich diesen Eindruck.

Aber nicht bei Ihnen, denn Ihre Website-Texte sprechen Ihre Sprache und schaffen es, den Leser abzuholen und ihm sofort eines deutlich zu machen: Hier auf dieser Website bin ich richtig. Hier finde ich meine Problemlösung. Und zwar ganz genau erklärt, ohne Wenn und Aber.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our .
I Accept

 

Soll ich Ihre Webseite einem Werbetext Check unterziehen? GRATIS!

 

 Website-Texte für drei Zielgruppen

Ist das nicht ein wenig übertrieben? Texte für drei Zielgruppen zu schreiben. Führt das nicht am Ende dazu, dass keine der drei Zielgruppen erreicht wird? Denn nur mit Fokussierung werden Sie als Problemlöser wahrgenommen. Sie haben vollkommen recht. Und trotzdem gibt es drei Zielgruppen:

  1. Die Kunden …
  2. Sie selbst …
  3. Die Suchmaschinen …

 

Zielgruppe Nr. 1

… sind natürlich Ihre Kunden. Und jeden Ihrer Webseiten-Texte sollten Sie diesem Fragetest unterziehen:

  • Bringt dieser Text meinen Kunden einen Mehrwert?
  • Enthält er Informationen, die für meine Kunden wertvoll und wichtig sind?
  • Biete ich Lösungen an, die es so am Markt nicht gibt?

Bedenken Sie immer: Ihre Kunden geben ein Keyword oder eine Keyword-Kombination in die Suchmaschinen ein und hoffen, dass Sie auf die richtige Website gelangen.

 

Zielgruppe Nr. 2

… sind Sie selbst. Sie wollen Ihr Angebot im besten Licht darstellen. Aber bitte übertreiben Sie nicht. Zu viel Eigenwerbung (Wir sind…, wir machen…, wir können…) vertreibt Ihre Homepage-Besucher schneller als sie gekommen sind.

 

Zielgruppe Nr. 3

… sind die Suchmaschinen. Diese werden zwar nie Ihre Produkte kaufen, aber sie erst bringen Webseitenbesucher auf Ihre Website. Kommt der entsprechende Suchbegriff in Ihrem Internettext vor, haben Sie große Chancen, dass Sie bei den Ergebnisseiten ganz vorne gelistet werden.

Und andererseits: Wenn ein Keyword, das Sie in Ihren Text eingebaut haben, nie in eine Suchmaschine eingegeben wird, wird Ihre Website nie in den Suchmaschinen auftauchen. Daher ganz wichtig: Vor dem Webseite-Text steht die Keyword-Recherche!

 

Webseite-Texte, die zu einer Handlung auffordern

aktive Webseite-Texte

aktive Webseite-Texte – pixabay

Erinnern Sie sich noch an die JA-Straße? Mit einer JA-Straße stellen Sie erst einmal Vertrauen zum Internetbesucher her. Das alleine genügt aber nicht.

Warten Sie nicht, bis der Besucher Sie kontaktiert oder mehr Information anfordert. Fordern Sie ihn direkt dazu auf!

Es gibt gleich mehrere bestens bewährte Möglichkeiten den Internetbesucher zum JA! zu bewegen.

  • Bieten Sie ihm wertvolle Informationen an, die er bei Ihnen gratis anfordern kann. Das könnte ein Ratgeber oder ein Whitepaper sein.
  • Finden Sie einen entsprechenden Köder. Sehr beliebt sind E-Books: also mehrseitige Anleitungen oder Abhandlungen zu einem speziellen Thema. Der Besucher kann diese E-Books bequem per E-Mail anfordern oder direkt von der Website herunterladen. Das spart Ihnen Zeit und macht es dem Leser bequem und einfach. Allerdings sollten Ihre E-Books keine getarnten Werbebroschüren sein, sondern wirklich hilfreiche Informationen beinhalten.
  • Laden Sie ganz einfach ein den Newsletter zu abonnieren. Denn Newsletter sind ausgezeichnete Instrumente, um aus Erstkontakten langfristige Kundenbeziehungen zu machen. Allerdings nur dann, wenn sie zwei Voraussetzungen erfüllen: Sie bieten lesenswerte „News“ und sie erscheinen zweitens regelmäßig.

Übrigens, wie Sie eine JA-Straße aufbauen, erkläre ich in diesem Artikel: „Die Kunst des Verkaufstexters – JAs sammeln!“

Erinnern Sie sich noch…. Was Sie auf keinen Fall vergessen sollten: Ihre Webseite-Texte führen den Dialog mit Ihren Website-Besuchern. Schreiben Sie daher klar, einfach, verständlich und einladend. Und bleiben Sie im Dialog mit Ihren Kunden.

Diese drei Punkte gehören auf jeden Fall auf Ihre Webseite: 

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our .
I Accept

Vielleicht stellen Sie jetzt fest, dass Ihre Website-Texte besser sein könnten. Knackiger, klarer und überzeugender. Dann zögern Sie nicht, sondern beginnen Sie gleich heute mit der Optimierung.

Und wenn Sie fachkundige Hilfe brauchen, rufen Sie mich bitte an unter Tel 06268-2110016 oder Sie schicken Sie mir eine E-Mail an: guenter.heini@ihr-text-coach.de

 

Übrigens, dieser Artikel ist Teil meiner 12-teiligen Serie „Bessere Texte schreiben“, damit Ihre Texte überzeugender werden und Sie Ihre Leser noch besser erreichen. Hier geht es zur Serie.

Wollen Sie regelmäßig wertvolle Tipps erfahren, wie Sie besser kommunizieren und mehr verkaufen? Dann abonnieren Sie hier meinen Newsletter. 

 

Bildquelle: pixabay

Von | 2018-09-02T18:10:56+00:00 21. Mai 2013|Marketing, Text|Kommentare deaktiviert für Knackige Website-Texte verkaufen wie wild!

Über den Autor:

Günter W. Heini ist Vertriebsexperte und Verkaufs- u. Werbetexter.Er war über 20 Jahre im internationalen Vertrieb und Marketing (als Dipl. Ing. Maschinenbau) in führenden Positionen tätig.Heute hilft er seinen Kunden den Vertrieb besser zu organisieren und mehr Neukunden zu gewinnen. Seine Spezialität: verkaufsstarke Werbetexte, zündende Vertriebskonzepte, durchschlagende Marketingstrategien.SEIN MOTTO: Ich helfe meinen Kunden erfolgreich zu werden. Sie finden mich auch bei Google+: +Günter Heini