Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!

Wie Sie bessere Werbetexte schreiben – mit der 12-Punkte-Checkliste

 

Checkliste für bessere Werbetexte

Bessere Werbetexte schreiben – wer möchte das nicht? Doch wie gelingt es Ihnen bessere Werbetexte zu schreiben. Und wie schreiben Sie Werbetexte, die sofort verkaufen? Und überhaupt: Wie schreibt man Werbetexte? Und wie vermeiden Sie leere Worthülsen?

Mein Vorteil ist: Ich schreibe jeden Tag. Da bin ich natürlich in Übung. Und doch passiert es immer wieder: Fehler, die aus einem Überflieger-Text eine lahme Ente machen. Damit mir das in Zukunft nicht mehr passiert, habe ich mich heute hingesetzt und diese Checkliste geschrieben. Sie soll Ihnen und mir helfen bessere Werbetexte zu schreiben. 

Mein Tipp: Nutzen Sie diese Liste, wann immer Sie einen Text schreiben. Sie werden sehen, Ihre Verkaufstexte werden immer besser. Übrigens, diese Tipps gelten für jeden Text, den Sie schreiben oder schreiben lassen. Also legen wir gleich los:

 

12 Punkte zum Abhaken für bessere Werbetexte

  • Ist der Text in der Kundenperspektive geschrieben?

    In der „SIE“- oder „DU“-Form? 

  •  Ist der Text übersichtlich gestaltet – mit Aufzählungen und Listen? 

  • Liest sich der Text flüssig?

    Machen Sie den Test. Lesen Sie den Text laut und schnell und laufen Sie dabei hin her. Wenn Sie außer Atem geraten und stolpern, heißt das: optimieren.

 

  • Sind alle Kundenvorteile beschrieben?

  • Ist der konkrete Kundennutzen klar herausgestellt?

  • Ist der Text in passiver oder aktiver Sprache geschrieben?

    Statt „Füllen Sie dieses Kontaktformular aus und Sie werden von uns angerufen.“

    Besser: „Füllen Sie dieses Kontaktformular aus und wir rufen Sie umgehend zurück.“

  • Wird der Leser zum Handeln aufgefordert?

    Beispielsweise „Rufen Sie jetzt an!“

  • Nennen Sie konkrete Zahlen!

    Beispielsweise „Sie sparen jeden Monat 52 Liter Benzin“ statt „Unser Motor verbraucht weniger Kraftstoff.“

  • Ist der Text kurz und verständlich?

    Nach dem Motto „In der Kürze liegt die Würze.“

  • Spricht der Text in der Sprache der Zielgruppe oder ist es Ihre eigene Sprache? 

  • Benutze ich positive Formulierungen?

    „einfach“ statt „unkompliziert“, „schnell“ statt „nicht aufwändig“ 

 

  • Schreibe ich direkt?

    Weg mit „Ich würde mich freuen“. Besser: „Ich freue mich!

    Weg mit „Ich könnte mir vorstellen.“ Besser: „Ich kann mir vorstellen.“

  


Und jetzt? Soll ich Ihre Webseite einem Werbetext-Check unterziehen – und für bessere Werbetexte sorgen? Hier geht´s zum kostenlosen Werbetext-Check!

 


Und jetzt? Viel Erfolg beim Optimieren Ihrer Werbetexte. 

Und falls Sie jetzt glauben, dass Ihre Werbetexte mehr Spirit brauchen, also optimiert sein sollten, dann tragen Sie doch bitte hier in dieses Formular Ihre Kontaktdaten ein, nennen mir Ihre Bitte und ich melde mich umgehend bei Ihnen. Vielen Dank!

Lesen Sie auch: „Großartige Bücher übers Werbetexten, die auf Ihren Schreibtisch gehören“

Mit diesem Eintrag stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Ihrer Fragen erhoben und verarbeitet werden.

Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!
Von | 2019-04-20T10:46:18+00:00 14. Oktober 2016|BLOG, Werbetexte|Kommentare deaktiviert für Checkliste für bessere Werbetexte!

Über den Autor:

Günter W. Heini hilft seit über 25 Jahren kleinen und mittelständischen Kunden mehr Wachstum zu erzielen. Er war über 20 Jahre im internationalen Vertrieb und Marketing (als Dipl.-Ing. Maschinenbau) in führenden Positionen tätig. Und arbeitet heute als selbstständiger Verkaufs- und Werbetexter und Vertriebsconsultant. Mit seiner Erfahrung hilft er die Marketing- und Vertriebsprozesse seiner Kunden zu optimieren.