Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!

So schreiben Sie überzeugende Blogartikel, die jeder liest!

Kennen Sie das? Sie haben einen wunderbaren Blogartikel geschrieben. Er trifft genau ins Herz Ihrer Leser. Wort für Wort passt, es ist ein richtiges Kunstwerk geworden. Endlich haben Sie das Feintuning abgeschlossen und drücken auf „Veröffentlichen“, lehnen sich genüsslich zuürck und …

Sie sind richtig begeistert und völlig aus dem Häuschen. In Gedanken sehen Sie schon, wie Tausende Ihren großartigen Blogartikel lesen und Sie freuen sich.

Morgen wird das ganze Netz Ihren Artikel lesen und Sie werden sich vor Kommentaren kaum retten können …

Und dann? Nichts passiert. Keine Kommentare, keine Tweets und kein „Gefällt mir“ bei Facebook….

Diese Erfahrung reicht, Sie in eine tiefe Depression zu schicken, denn niemand liest Ihre Texte. Halt! Die Lösung ist näher als Sie glauben. Weniger schreiben und noch einfacher schreiben könnte die Lesung sein, weil …

„Internet-User scannen und sehr ungeduldig sind!“

Hätten Sie das gewusst? Laut einer Studie der Nielsen Norman Group lesen 17 % Wort für Wort im Internet, während 79 Prozent der Leser im Internet „scannen.“ Das wirft ein ganz neues Licht auf die Internet-Texte.

Fragen Sie sich mal, wie Sie lesen.

Der typische Internet-User ist auf der Suche nach Information. Wenn er diese auf einer Webseite nicht findet, springt er zur nächsten Seite.

Mit anderen Worten, der User ist aktiv auf Suche. Und Sie müssen ihm die Suche so einfach wie  möglich machen.

Wenn Sie über ein komplexes Thema schreiben, machen Sie daraus 3 oder 4 Artikel.

Zerlegen Sie Ihren Blogartikel in kleine Abschnitte mit einer klaren Überschrift, sodass der Leser leicht springen und die Abschnitte genauer lesen kann, die ihn interessieren.

Wenn Sie diesen 8 simplen Tipps folgen, werden Ihre Internet-Texte viel häufiger gelesen. Das garantiere ich Ihnen. WETTEN?

 

1. Servieren Sie Ihren Blogartikel in kleinen, gut verdaulichen Häppchen

Machen Sie es Ihrem Leser leicht. Formulieren Sie kleine Abschnitte mit genügend Abstand zum nächsten Abschnitt.

Und wenn es möglich ist, schreiben Sie bei einigen Abschnitten nur eine Überschrift. So kann der Leser mit einem Blick einen Abschnitt übersehen und entscheiden, ob er jetzt jedes Wort lesen möchte oder nur die Überschrift.

 

2. Schreiben Sie eine Headline, als ob es um Ihr Leben ginge

Ein packender Blogartikel

Ein packender Blogartikel

Versetzen Sie sich in die Lage Ihres Lesers. Er kommt unter Zeitdruck auf Ihren Blog.

Er hat heute schon viel zu lange getrödelt und Zeit mit „Googeln“ verloren.

Jetzt überfliegt er Ihren Blogartikel. Er bleibt erst an den Headlines „hängen.“ Dann folgen die Sub-Headlines.

Und nur, wenn es Ihnen gelingt, ihn über die Head- und Sub-Headlines förmlich in den Text hinein zu „saugen“, so wie ein Staubsauger den Staub regelrecht aufsaugt, wird er auch den Rest des Textes lesen.
Mein Tipp: Formulieren Sie zuerst Ihre Headlines und die Subheadlines. Prüfen Sie ob diese so formuliert sind, dass sie alleine das Wesentliche Ihres Verkaufstextes wiedergeben.

[content_box]„Schreiben Sie eine Headline, als ob es um Ihr Leben ginge“[/content_box]

 

3. Nutzen Sie auffällige Zeichen (Bullets)

Nutzen Sie große und auffällige Zeichen bei einer Auflistung. Denn daran bleiben die Augen der Leser automatisch hängen. Weil sie sich vom Text deutlich abheben. So:

  • Auflistungen sind leichter zu überfliegen.
  • Auflistungen bleiben besser hängen.
  • Auflistungen lockern den Text auf. 

 

4. Magische Bildunterschriften in Ihrem Blogartikel

Untersuchungen haben gezeigt, dass magische Bildunterschriften am ehesten gelesen werden. Formulieren Sie ruhig ein bis zwei Sätze für eine packende Bildunterschrift.

Magische Blogartikel

Magische Blogartikel

5. Relevante Links zu eigenen Blogbeiträgen setzen

Wenn ein Leser erstmals Ihren Blog gefunden hat, sollten Sie ihm dort so viel wie möglich Mehrwert bieten. Das schaffen Sie, indem Sie von Ihrem Artikel auf andere Artikel in Ihrem Blog verlinken.

Mit Links zu anderen, wertvollen Blogs und Webseiten zeigen Sie, dass Sie gut recherchiert haben. Und Sie erweitern das Wissen der Leser.

 

6. Wichtige Inhalte besonders formatieren

Kennzeichnen Sie die wichtigsten Inhalte und Keywords mit fetter Schrift oder mit Unterstreichungen. Aber Vorsicht: Übertreiben Sie nicht, indem Sie jedes dritte Wort unterstreichen. Denn das hätte denselben Effekt als würden Sie gar nichts unterstreichen bzw. hervorheben.

 

7. Nummerierungen sind ein Kompass

Waren Sie schon mal mit einem Kompass unterwegs? Dann wissen Sie, dass Ihnen ein Kompass immer genau die Richtung anzeigt, in die Sie gehen müssen. Er nimmt sie an der Hand und bringt Sie sicher ans Ziel.

Wenn Sie Ihren Text durchnummerieren, nehmen Sie Ihren Leser auch an die Hand. Sie geben ihm Orientierung und Aufmerksamkeit. Und übrigens, Ihre Blog-Artikel sind immer erfolgreicher, wenn Sie nummerierte Abschnitte nutzen.

 

8. Ihr persönlicher Abschluss-Scan

Wenn Sie den Text zu Ende geschrieben haben, schalten Sie Ihren „persönlichen Scanner“ ein und lesen Sie den Text nochmals in Ruhe durch. Durchleuchten Sie in nochmals mit den Augen Ihres Lesers.

Aber jetzt lesen Sie nur die Passagen, die Sie besonders gekennzeichnet haben (Headlines, Sub-Headlines, fett, unterstrichen).

  • Wird es ganz deutlich, was Sie dem Leser sagen wollen?
  • Transportieren Sie einen klaren Mehrwert?
  • „Saugen“ Sie den Leser in den Text hinein?

Wenn Sie 3 Mal mit JA antworten, haben Sie einen hervorragenden Verkaufstext geschrieben. Er wird Ihre Kunden garantiert überzeugen.

Und jetzt? Wenn Sie Hilfe brauchen beim Erstellen Ihrer Blogartikel, dann wenden Sie sich doch an mich. Ich helfe Ihnen gerne. Tragen Sie hier Ihre Daten ein und ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Mit diesem Eintrag stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Ihrer Fragen erhoben und verarbeitet werden.


Noch eine Bitte, bevor Sie zurück in die Hektik des Alltags gehen.

Wollen Sie Ihre Kommunikation verbessern und so Ihren Umsatz und Gewinn steigern? Prima, dann ist der Newsletter ideal, um auf dem Laufenden zu bleiben. Tragen Sie sich hier ein und erhalten SIE EIN GRATIS E-BOOK!

 

 

 

Sie helfen mir sehr, wenn Sie diese Seite mit Ihren Kontakten teilen. Vielen Dank!